- Blog -




©Ilse Dunkel ( ille) / pixelio.de


Weihnachten - Zeit an liebe Menschen zu denken


Wer eine Weihnachtskarte gestalten möchte, hat verschiedenen Möglichkeiten. Zum einen kann dies mittels Computer geschehen, zum andern auch ganz altmodisch mit Bleistift, Papier und Schere. Gerade in Zeiten der elektronischen Post zeigen diese besonderen Exemplare dem Empfänger, dass er dem Versender doch etwas mehr wert ist, als die inzwischen so beliebten E-Mails oder SMS. Gerade wer Kinder hat, sollte sich überleben, ob er sich nicht mit dem Nachwuchs zusammen einen schönen Bastelnachmittag oder Abend macht und für ganz besonders liebe Menschen einen Weihnachtsgruß nach althergebrachter Art entwirft. Es gibt eine Reihe von Zeitschriften, die neben Ideen auch Vorlagen liefern, die sowohl für Kinderhände geeignete sind als auch sehr filigrane Karten enthalten, deren Herstellung höchstes Geschick erfordert.

Sehr schön sind immer Weihnachtskarten, bei denen ein Weihnachtsmann oder ein Engel plastisch dargestellt ist. Die Motive können sehr einfach mittels Pauspapier direkt oder mit dem guten alten Butterbrotpapier als abgepaustes Objekt über Umwege auf eine Karte gelangen. Watte eignet sich beim Weihnachtsmann als Bart, ein Stück Stoff nach entsprechendem Zuschnitt als Rucksack. Wird das Motiv auf einem farbigen Karton aufgebracht und anschließend ausgeschnitten, lässt sich so schnell eine Art „Massenprodukt“ herstellen. Bei Engel kann als Flügel weißes, entsprechend zugeschnittenes Stück Papier dienen, wird das Hemdchen mit Goldfarbe coloriert, wirkt die Zusammenstellung sehr elegant und ist dabei dennoch sehr persönlich.

Zu einer schönen Weihnachtskarte gehört auch ein entsprechender Text, Vorlagen finden sich zum Beispiel im Internet oder auch für Menschen mit einer schönen Handschrift, in neuen und alten Büchern oder den Gedichtbänden der alten Meister der Worte.

Eine Alternative, die ebenfalls als sehr persönlich beim Empfänger ankommt, aber nicht ganz so aufwendig ist, sind die selbst gestalten Karten im Internet, bei denen neben bestimmte Motivkarten als Grundlage auch eine Selbstgestaltung der ganz Karte im Angebot steht. Durch persönliche Texte ergänzt, erscheinen so besonders individuelle Weihnachtsgrüße mit den unterschiedlichsten Themen. Zu den großen Vorteilen zählt, dass die Adresse des Empfängers angegeben wird und die Karten dann nicht per Mail, sondern per Post den Empfänger erreicht, sodass es für den Adressaten nach mehr Arbeit aussieht, als es in Wirklichkeit war – eine Art praktische Mogelpackung.


__________________________________________________

Veröffentlicht am 12.11.2011 - verfasst von Brigitte - Webseite: Weihnachtskarten online gestalten